Wo kann man sich in Fischamend testen lassen? Informationen dazu finden Sie in der Ruprik "AKTUELLES".

COVID-19 Verordnung für NÖ Pflege- und Betreuungszentren ab 15.09.2021

·     Kein Zutritt bei Krankheitssymptomen des Besuchers.

 

·     Besuche sind nur möglich, wenn ein Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr im Sinne der Verordnung gilt:

      Antigentest (24h gültig), PCR Test (72h ab Abnahme), Impfung, Genesung (ärztliche Bestätigung - nicht älter als 180 Tage), Nachweis über neutralisierende Antikörper (nicht älter als 90 Tage), Absonderungsbescheid einer nachweislich positiv getesteten Person (nicht älter als 180 Tage)

 

·     Alle BesucherInnen müssen durchgehend eine FFP2 Maske (ohne Ventil) tragen

·     Registrierung im Eingangsbereich

·     Händedesinfektion & Temperaturmessung


Martina Aichelburg-Rumerskirch MBA

Heim- und Pflegedienstleitung

Fischamend, am 24. Februar 2021

 

Sehr geehrte Angehörige und Freunde des Seniorenzentrum Fischamend!

 

Die ersten Monate des Jahres waren auch im Seniorenzentrum eine große Herausforderung.

Wir haben es Gott sei Dank bis zur ersten Impfung ohne Covid-19 Infektionen geschafft.

Dies war aufgrund der riesigen Disziplin aller BewohnerInnen und Angehörigen möglich, sowie des hervorragend disziplinierten Pflege- und Betreuungsteams.

 

Vom 19.-21. Jänner 2021 konnten wir mit der ersten Impfrunde beginnen, wo beinahe alle BewohnerInnen der Impfung zugestimmt haben.

 

Leider ist in der folgenden Woche auch unser Haus vor einer Corona-Infektion nicht verschont geblieben und es sind letztendlich 6 Bewohnerinnen erkrankt.

Es wurde durch die Bezirkshauptmannschaft ein strenger Lockdown angeordnet. Alle Bewohner durften ihr Zimmer nicht verlassen.

Voraussichtlich bestand durch die in der Vorwoche erfolgte Impfung bereits ein gewisser Schutz. Es gab keine Todesfälle durch Corona. In der Zwischenzeit geht es fast allen Betroffenen wieder so gut wie vor der Infektion.

 

Die zweite Impfung konnte erfolgreich vom 09.-11. Februar 2021 durchgeführt werden.

 

Seit 19.02.2021 ist die Quarantäne für beinahe alle BewohnerInnen wieder aufgehoben. Die letzte Bewohnerin wird mit 25.02.2021 aus der behördlichen Quarantäne entlassen.

 

Somit gelten ab dem 26.02.2021 wieder die gleichen Besucherregelungen, nach den Vorgaben des Landes NÖ, wie gehabt:

 

·         Anmeldung des Besuches telefonisch von MO-FR zwischen 8-12 Uhr im Sekretariat unter 02232 / 789 78-14

·         1 Besuch pro Bewohner pro Woche für ca. 30 Minuten

·         Tragen einer FFP2 Maske

·         Negativer Covid-19 Test (Schnelltest max. 24 Std. alt, PCR-Test max. 48 Std. alt)

·         Händedesinfektion

·         Eintragung in die Besucherliste

·         Temperaturkontrolle

·         Mindestabstand von >2m

 

Bei Besuchen im Garten können die Zeiten auch verlängert werden. Wir freuen uns auf die kommenden warmen Frühlingstage!

 

Derzeit gibt es noch keine neuen Vorgaben vom Land betreffend Besuchserleichterungen von bereits Covid-19 geimpften Bewohnern und Angehörigen. Sobald hier neue Regelungen in Kraft treten, werden wir sie auf unser Homepage veröffentlichen.

 

Ich danke Ihnen herzlich für Ihre Kooperation und Geduld. Es ist gerade auch für Sie als Angehörige eine sehr schwere Zeit.

 

Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden.

 

Mit besten Grüßen,

 

 

Martina Aichelburg-Rumerskirch MBA

Haus- und Pflegedienstleiterin

 

Liebe BewohnerInnen, werte Angehörige!

Fischamend, am 28.10.2020

 

Der starke Anstieg von COVID-19 Infektionen in ganz Österreich und vor allem in unserer Umgebung macht es erforderlich, die Vorsichtsmaßnahmen im Haus noch weiter zu erhöhen und an die Schutzvorgaben der Ampelfarbe Rot, welche für den Bezirk Bruck an der Leitha aktuell gilt, anzupassen. Hierzu gibt es eine neue Verordnung durch das Land NÖ, welchen wir hiermit folgeleisten. Wir wissen, dass die Umsetzung der Maßnahmen von Ihnen und Ihren Angehörigen aber auch von unseren MitarbeiterInnen große Disziplin erfordert. Damit wir hoffentlich sicher und gesund durch die herausfordernde Zeit kommen, bitten wir Sie um Ihr Verständnis, vor allem um Ihr aktives Mitwirken, um die Einhaltung folgender Regeln sicherzustellen.

 

Ab 29.10.2020 gilt im Sozialzentrum Fischamend für BEWOHNER/INNEN

 

  • Beim Verlassen des Hauses von BewohnerInnen sind die Risiken einer Ansteckung dringend zu beachten und es ist ausnahmslos ein Mund-Nasenschutz (besser FFP2 Maske) zu tragen. Die COVID-19 Schutzmaßnahmen müssen auch bei privaten Veranstaltungen eingehalten werden.

 

  • Besuche von öffentlichen Einrichtungen wie Caféhäuser, Supermarkt etc. ist bitte zu unterlassen.

  • Alle Veranstaltungen und Aktivitäten mit externen Personen sind derzeit

    nicht möglich, ausgenommen sind Therapie, Behandlung und Seelsorge.

  • Die Hl. Messe kann leider bis auf weiteres nicht mehr stattfinden.

 

Ab 29.10.2020 gilt für ANGEHÖRIGE und BESUCHER/INNEN

  

  • Der Eintritt in das Sozialzentrum Fischamend ist nur nach vorheriger

    Anmeldung in der Zeit von 10:00 -11:30 und 14:30– 16:30 Uhr möglich.

     

  • Die Anmeldung erfolgt telefonisch an Werktagen von 10:00 – 11:30 Uhr unter der Telefonnummer 02232 789 78 - 14.

     

  • Betreten des Seniorenzentrums nur mit FFP2 Maske ohne Ventil, diese ist ausnahmslos während des gesamten Aufenthaltes im Seniorenzentrum zu tragen.

 

  • Gründliche Händedesinfektion beim Betreten des Hauses.

     

  • Registrierung beim Eingang, mit Uhrzeit, persönliche Daten, Tel.-Nummer, @mailadresse der BesucherInnen und Info wer besucht wird. Gesundheitscheck beim Eingang (Formular und Körpertemperatur).

  • BesucherInnen mit Krankheitssymptomen oder mit Kontakt zu COVID-19 positiven Personen, in den letzten 14 Tagen, dürfen das Sozialzentrum nicht betreten.

     

  • Mindestabstand von 1,5m ist einzuhalten.

     

  • Händeschütteln und Umarmungen sind zu unterlassen.

  • Besuche können nur noch in den Bewohnerzimmern, im EG-Aufenthaltsbereich oder im Garten erfolgen.

     

  • Es sind pro Tag nur 2 Besucher einzeln pro Bewohner für max. 30 Minuten zulässig. Im Anschluss muss das Zimmer gelüftet werden.

     

  • Verlängerte Besuchszeiten bis zu 1 Stunde sind ausschließlich im Garten möglich. Auch im Garten gilt die Abstandsregelung von 1,5m, sowie muss eine FFP2 Maske ohne Ventil getragen werden.

     

  • Ausnahmeregelung gibt es für palliative BewohnerInnen und bei besonderen Betreuungssituationen (krisenhafte Situationen).

     

Selbstverständlich beobachten wir weiterhin die COVID-19 Lage und sind mit den zuständigen Behörden im ständigen Austausch. Eine Änderung der derzeitigen Regeln wird bei einer Lageänderung (z.B. andere Ampelfarbe) erfolgen.

  

 

Aktualisierungen entnehmen Sie bitte unserer Homepage

 www.seniorenzentrum-fischamend.at

 

 

Wir möchten uns herzlich für Ihr Verständnis bedanken.

  

Mit zuversichtlichen Grüßen,

 

 

Martina Aichelburg-Rumerskirch MBA

Haus- und Pflegedienstleiterin

 

 

Covid-19 Besucherregelung ab 27.10.2020

 

 

Ampel

 

Die „Ampel“ der Gemeinde Fischamend steht auf „orange“.

 

Daher ist erhöhte Vorsicht geboten.

 

Ab sofort gelten für unsere Einrichtung folgende Besuchsregelungen:

 

 

Status im Seniorenzentrum:

 

  • Alle Bewohner und Mitarbeiter im Seniorenzentrum sind gesund.

 

Unsere Sicherheitsmaßnahmen richten sich nach der Ampelfarbe der Gemeinde Fischamend.

Weitere Informationen finden sie unter „Aktuelles“.

 

 

Aktuelle Informationen zu Covid-19

Regeln für den Besuch im Seniorenzentrum Fischamend ab 07.10.2020

 

Die „Ampel“ der Gemeinde Fischamend steht auf „gelb“
Daher ist erhöhte Vorsicht geboten.
Es gelten für unsere Einrichtung folgende Besuchsregelungen:

 

Status im Seniorenzentrum:
Alle Bewohner und Mitarbeiter im Seniorenzentrum sind Covid-19 negativ.

 

Freiwillige Selbstkontrolle:
• Im Eingangsbereich liegt eine Liste zur Nachvollziehbarkeit der Kontakte auf. Wir bitten Sie, sich dort einzutragen und zu bestätigten, dass Sie keine Krankheitssymptome aufweisen, sowie keinen Kontakt zu einem Covid-19 bestätigtem Fall oder Verdachtsfall hatten.

• Beim Eingang hängt ein kontaktloser IR-Fieberthermometer neben dem Händedesinfektionsspender. Wir bitten Sie, hier Ihre Körpertemperatur - wie am Zettel daneben beschrieben - zu messen und ebenfalls im Besucherbogen einzutragen. Bei erhöhter Temperatur ist Ihnen der Zutritt zur Einrichtung untersagt.
• Weiters bitten wir Sie um Führung eines „Coronatagebuches“. Formulare zur freien Entnahme liegen im Ordner auf.

 

Generelle Schutzmaßnahmen:
• BesucherInnen mit Krankheitssymptomen, Krankheitsgefühl dürfen die Einrichtung NICHT betreten. Es darf kein Kontakt zu Covid-19 bestätigtem Fall oder Verdachtsfall vorliegen.
• Mindestens 1,5 Meter Abstand halten!
• Hände beim Betreten der Einrichtung desinfizieren,
• Händeschütteln und Umarmungen unterlassen.

 

Tragen von Mund-Nasen-Schutz (MNS):
• BewohnerInnen müssen im Haus keinen Mund-Nasen-Schutz tragen.
• BesucherInnen müssen immer einen Mund-Nasen-Schutz tragen

 

Besuche im Haus:
• Besuche können ausnahmslos nur im Zimmer der BewohnerInnen, im Erdgeschoss Aufenthaltsraum bei maximal zwei Besuchern bzw. im Garten stattfinden. Sonstige Aufenthaltsbereiche im Haus sind für Besuche nicht gestattet.
• Bitte lüften Sie während des Aufenthaltes im Zimmer.

• Bei Fragen stehen Ihnen unsere MitarbeiterInnen zur Verfügung.

 

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

 

 

Mit freundlichen Grüßen


Martina Aichelburg-Rumerskirch MBA

Haus- und Pflegedienstleiterin
 

 

Vor Betreten des Hauses messen Sie bitte Ihre Temperatur und tragen sich in die Besucherliste ein

 

 

 

 

Richtig:

 

Stirn frei, Abstand  5-10 cm, Gerät piepst 1 x und zeigt die Temperatur an

 

 

 

 

 

   

  

 

 

  Falsch:

 

Anzeige piepst 2 x und zeigt LO

 

Haare oder Mütze verdecken die Stirn

 

Regeln für den Besuch im SZ Fischamend a
Adobe Acrobat Dokument 246.9 KB
Corona-Tagebuch SZF.pdf
Adobe Acrobat Dokument 187.5 KB

Regeln für den Besuch der Einrichtung ab 10. Juni 2020

Gemäß den Empfehlungen zur schrittweisen Rückkehr zum Alltag in Alten- und Pflegeheimen und teilstationären Einrichtungen des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz vom 09. Juni 2020 informieren wir Sie, dass ab sofort bis auf weiteres folgende Besuchsregelungen gelten:

 

Generelle Schutzmaßnahmen:

  • Generell gilt, dass Besucherinnen und Besucher mit Krankheitssymptomen oder mit Krankheitsgefühl die Einrichtung NICHT betreten dürfen. Nur Besucherinnen und Besucher ohne Kontakt zu Covid-19 bestätigten oder Verdachtsfall sind zugelassen.
  • Besucher werden gebeten ein Corona-Tagebuch zur Selbstkontrolle zu führen, welches Sie hier im Anhang als Download zur Verfügung finden.
  • Es ist mindestens 1 Meter Abstand zu anderen Personen einzuhalten.
  • Hände beim Betreten der Einrichtung desinfizieren, Gesicht und vor allem Mund, Augen und Nase nicht mit den Fingern berühren, Händeschütteln und Umarmungen vermeiden, in Armbeugen oder Taschentuch niesen, Taschentuch entsorgen.

Mund-Nasen-Schutz:

  • Bewohnerinnen müssen keinen Mund-Nasen-Schutz tragen.
  • Besucherinnen: bei Aufenthalt im Haus/Bewohnerzimmer müssen Besucherinnen einen Mund-Nasen-Schutz tragen ohne den Mindestabstand einzuhalten. Kinder sind davon ausgenommen.
  • Bei Spaziergängen und Aufenthalt im Freien ist bei Einhaltung der Abstandsregelung ein MNS nicht zwingend vorgesehen. Wir empfehlen Ihnen aber zum Schutz aller BewohnerInnen unbedingt weiterhin den MNS zu tragen, auch wenn der Mindestabstand eingehalten wird.

 

Besuche im Haus:

  • Die Besuche können ausnahmslos im Zimmer der Bewohnerinnen, im EG, sowie im Garten erfolgen, jedoch nicht im Aufenthaltsbereich im 1. OG.

 

Im Eingangsbereich liegt eine Liste zur Nachvollziehbarkeit der Kontakte auf. Wir bitten Sie, sich dort einzutragen und zu bestätigen, dass Sie keine Krankheitssymptome aufweisen.

 

Die erleichterten Maßnahmen gelten bis auf weiteres. Sollten die Infektionszahlen in unserer Region ansteigen, bitten wir um Verständnis für weitere einschränkende Maßnahmen.

 

Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

 

 

Martina Aichelburg-Rumerskirch MBA

Heim- und Pflegedienstleitung

Corona-Tagebuch
Corona-Tagebuch SZF.pdf
Adobe Acrobat Dokument 171.2 KB

Lockerungsmaßnahmen zum Ausgang mit Bewohnern 03. Juni 2020

Sehr geehrte Damen & Herren,

Liebe Angehörige!

 

Wir möchten Sie darüber informieren, dass es ab sofort im Zuge Ihres Besuches (nach Voranmeldung) möglich ist, mit Ihren Angehörigen/Bekannten einen Spaziergang zu unternehmen.

 

Detailinformationen entnehmen Sie bitte dem Beiblatt "Selbsterklärung zur Begleitung eines Bewohners"

 

Vielen Dank für Ihre Kenntnisnahme!

 

Martina Aichelburg-Rumerskirch MBA

Heim- und Pflegedienstleitung

Selbsterklärung zur Begleitung eines Bewohners
Selbsterklärung zur Begleitung eines Bew
Adobe Acrobat Dokument 115.9 KB

Ergebnis Testung

Sehr geehrte Damen & Herren,

Liebe Angehörige!

 

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass alle durchgeführten Covid-19 Tests der Bewohner und Mitarbeiter ein negatives Ergebnis aufgewiesen haben.

Unsere mobile Fußpflege und Friseurin wurden ebenfalls getestet und konnten bereits wieder im Haus unsere Bewohner verwöhnen und verschönern.

 

Martina Aichelburg-Rumerskirch MBA

Heim- und Pflegedienstleitung

Testung auf SARS-coV-2

Sehr geehrte Damen & Herren,

Liebe Angehörige!

 

Hiermit möchten wir Sie darüber informieren, dass in NÖ Pflege- und Betreuungseinrichtungen seitens der AGES im Auftrag des Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz eine flächendeckende Testung auf SARS-CoV-2 durchgeführt wird.

 

Alle BewohnerInnen sowie MitarbeiterInnen des Seniorenzentrum Fischamend werden im Zeitraum 20. - 25. Mai 2020 mittels PCS Test durch nasopharyngeale Abstriche kostenlos getestet.

 

Die Testungen finden direkt im Haus statt.

 

Vielen Dank für Ihre Kenntnisnahme!

 

 

Martina Aichelburg-Rumerskirch MBA

Heim- und Pflegedienstleitung

Besucherinformation zur Lockerung der Zugangsbeschränkungen ab 04. Mai 2020

Liebe Besucherin, lieber Besucher!

 

Vom Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz wurden Empfehlungen zur schrittweisen Lockerung der aufgrund der COVID-19 Pandemie erlassenen Besuchsbeschränkungen in Alten- und Pflegeheimen ausgesprochen.

 

 

Wir möchten Sie über die Besuchsregeln im Seniorenzentrum Fischamend informieren:

  1. Jeder Besucher muss telefonisch zu den Bürozeiten MO - FR von 8 Uhr bis 12 Uhr  einen Besuchstermin vereinbaren.
  2. Bei Besuchsantritt ist im Eingangsbereich eine Temperaturkontrolle sowie eine Abfrage von Symptomen durchzuführen. Personen mit erhöhter Temperatur (als erhöht gilt eine Temperatur von mehr als 37,2 Grad C) ist der Zutritt zum Heim nicht gestattet.
  3. Beim Betreten des Hauses und während des gesamten Besuches ist ein Mund-Nasenschutz zu tragen.
  4. Bei Eintritt in das Haus ist eine Händedesinfektion durchzuführen. Gleiches gilt beim Verlassen.
  5. Die Besuchsdauer ist mit maximal 30 Minuten pro Besuch festgelegt.
  6. Besuche finden grundsätzlich im Erdgeschoss bzw. Garten an zugewiesenen Tischen statt. Es ist an den Kopfenden der Tische Platz zu nehmen, dadurch wird der Mindestabstand von 2 Metern garantiert. Jeglicher Körperkontakt (umarmen, drücken, liebkosen) ist zu unterlassen. Innerhalb der Besuchszeit ist es möglich im Garten spazieren zu gehen. Auch hier ist der Mindestabstand von 2 Metern einzuhalten und ebenfalls jeglicher Körperkontakt zu vermeiden. Besuche in den Bewohnerzimmern können nur in Ausnahmefällen stattfinden.
  7. Der Bewohner kommt entweder selbstständig zum Besuchstermin oder wird vom Pflegepersonal an den Tisch begleitet.
  8. Es können max. 2 Besuche pro Bewohner und Woche stattfinden. Kinder unter 6 Jahren dürfen das Haus nur in Ausnahmefällen betreten.

 

Besuchszeiten von MO - FR:                         10:30 bis 11:00 und 11:15 bis 11:45

                                                                       13:30 bis 14:00 und 14:15 bis 14:45

                                                                       15:00 bis 15:30

 

Besuchszeiten SA, SO, Feiertage:                13:30 bis 14:00 und 14:15 bis 14:45

                                                                       15:00 bis 15:30

 

 

Wir bitten für diese Maßnahmen zum Schutz unserer Bewohnerinnen um Verständnis, der gesundheitliche Zustand der Bewohnerinnen, das verfügbare Personal oder die verfügbare Schutzausrüstung können auch zu Änderungen in den Besucherregelungen führen.

 

Im Namen unserer Bewohner bedanke ich mich schon jetzt sehr herzlich für Ihre Rücksichtnahme.

 

 

Martina Aichelburg-Rumerskirch MBA

Heim- und Pflegedienstleitung

 

Zustimmung Schutzmaßnahmen
Gerne können Sie die Zustimmung der Schutzmaßnahmen bereits ausgefüllt zum angemeldeten Besuchstermin mitbringen.
Zustimmung Schutzmaßnahmen_2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 218.9 KB

Willkommen im Seniorenzentrum Fischamend

Seniorenzentrum Fischamend - Im Zentrum steht der Mensch

 

Mit 1. Jänner 2013 wurde die Humanocare GmbH von Seiten der Gemeinde Fischamend mit der Führung des Seniorenzentrum Fischamend betraut.

 

Das Seniorenzentrum Fischamend bietet in 14 Einzelzimmern und 8 Doppelzimmern insgesamt 30 Bewohnerinnen und Bewohnern ein Zuhause. Außerdem sind im Erdgeschoss unseres Hauses 8 betreute Wohnungen mit rund 50 m² Wohnfläche untergebracht. 

 

Die Humanocare mit Büros in Wien und Innsbruck, führt mehrere Langzeitbetreuungs- und Rehabilitationseinrichtungen in Österreich. Während die Pflegequalität und Betriebsführung der allgemeinen Philosophie der Humanocare folgen, behält jedes einzelne Haus seine eigene Geschichte und individuelle Besonderheit.   


Schützweg 1

2401 Fischamend

Tel: 02232/789 78-0
Fax: 02232/789 78-9

office@seniorenzentrum-fischamend.at